Ferienpassaktion Osterferien 2018

Veröffentlicht: 31.03.2018 in Amateurfunk

Am 28.03.2018 beteiligte sich der OV Z31 erneut an der Ferienpassaktion der Stadt Leer. Dieses Mal unter dem Motto „Wir basteln uns eine Morsetaste“. Zum Termin im Bastelraum in Nüttermoor waren fünf Kinder bzw. Jugendliche erschienen. Unter der Leitung von Jannes (DL2BV) und Günther (DL1BAV) wurde vergnügt bestückt, gelötet, gebogen, geschraubt und verdrahtet. Die Teilnehmer waren mit großer Begeisterung bei der Sache. Alle zusammengebauten Tasten funktionierten auf Anhieb. Anschließend wurde das Morsealphabet erklärt und die ersten praktischen Morseübungen durchgeführt. Auf einem PC mit CW-Dekodierprogramm konnten die frisch erlernten Gebekünste getestet werden . Den Teilnehmern hat es viel Spass gemacht und stolz nahmen sie ihre selbstgebaute Taste mit nach Hause.

<Bilder: DL2BV, DL1BAV>

 

Advertisements

Besichtigung Fernmeldemuseum Leer

Veröffentlicht: 31.03.2018 in Amateurfunk

Am 9. März und am 16. März hat jeweils eine Gruppe von Mitgliedern des OV Z31 und Gästen das Fernmeldemuseum in Leer besucht. Es handelt sich um ein kleines, feines Museum, dass im Gebäude der ehemaligen Telekom Niederlassung bzw. dem früheren Fernmeldeamt Leer untergebracht ist. Hier sind technische Einrichtungen und andere Exponate aus dem Bereich der Fernmeldetechnik aus über hundert Jahren ausgestellt. Eine Gruppe ehemaliger Fernmeldetechniker um Winfried Rolletschke hat viele Ausstellungsstücke vor der Verschrottung bewahrt und in liebevoller Kleinarbeit restauriert. Zu sehen sind zum Beispiel eine Seekabel Endstelle, Vermittlungstechnik mit Wählern verschiedener Technik-Generationen, Fernschreiber, verschiedenste Telefone, Mess- und Prüftechnik, Mobilfunktechnik,  Erdkabel aus Kupfer und Glasfaser, Muffen und vieles mehr. Darüber hinaus werden auch Werkzeuge und diverses Zubehör gezeigt.

Da Bilder mehr als viele Worte sagen, haben wir auf unserem Youtube Kanal eine Diashow zum Fernmeldemuseum eingestellt. Über folgenden Link kann diese angesehen werden: https://www.youtube.com/watch?v=KqynLvADX-o

Wir bedanken uns herzlich bei Winfried Rolletschke für die Genehmigung zur Veröffentlichung auf unserer Homepage und für die sehr interessamte Führung.
Allen, die sich für die Geschichte der Fernmeldetechnik interessieren, empfehlen wir einen Besuch dieses Museums. Die Homepage des Fernmeldemuseums ist über folgenden Link zu erreichen: http://www.fernmeldemuseum-leer-ev.de/

Aktuell bietet die Fa. HAKA in 26789 Leer, Sägemühlenstraße 11 zwei formschöne Stationslautsprecher zum Preis von gesamt 5 Euro an.

Technische Daten:

Höhe = 20 cm, Breite 11,5 cm und Tiefe 17 cm
Impedanz 4 Ohm
Leistung 8 Watt

73s Jannes

20180319_182659[1]20180319_182717[1]20180319_182728[1]

Am 10. März fand im Waldschlößchen Daverden die diesjährige Hauptversammlung des VFDB Bezirksverbandes Niedersachsen statt. Auf Einladung des Bezirksverbandsvorsitzenden Axel Wellinghausen, DG6YDY, hatten sich 15 Teilnehmer, darunter 9 Ortsverbandsvorsitzende bzw. Vertreter eingefunden. Nach der Begrüßung durch Axel und der Wahl des Protokollführers wurde in einer Schweigeminute den im vergangenen Jahr von uns gegangenen Mitgliedern gedacht. BV Kassierer Jürgen Traupe, DH2OP, überbrachte der Versammlung Grussworte des Hauptvorstandes. Anschließend erstatteten die einzelnen Vorstandsmitglieder ausführlich  ihre Tätigkeitsberichte.Die durchgeführte Kassenprüfung ergab eine einwandfreie Kassenführung ohne jegliche Beanstandungen. Die Versammlung erteilte dem Vorstand einstimmig Entlastung und dankte für die gute Arbeit im vergangenen Jahr. Nach der Wahl der Kassenprüfer ging es dann im zweiten Teil der Versammlung um zukünftige Aktivitäten. Unter anderem erfolgte eine Diskussion und Meinungsbildung zu den Themen der im April stattfindenden Hauptversammlung des VFDB.

Im weiteren Verlauf  wurden folgende Mitglieder geehrt:
Verleihung der Ehrennadel des VFDB für 25-jährige Mitgliedschaft an Angelika Roy-Böhme, DL4OAP. Verleihung der Ehrennadel des VFDB für 50-jährige Mitgliedschaft an Rudolf Weiss, DK8BJ.

Beim Tagesordnungspunkt „Verschiedenes“ informiert Niels-Holger Siegmund, DH1ALF, darüber, dass in diesem Jahr Funkkontakte von Schulen (School Labs) zur internationalen Raumstation durchgeführt werden sollen. Es sind insgesamt 10 Kontakte geplant. Der OV Z01 wird mit Equipment und Know How unterstützen. Nähere Informationen gibt es dazu zu gegegebener Zeit im Internet.

Das jüngste Bastelprojekt unseres Ortsverbandes nimmt so langsam Gestalt an. Es handelt sich um ein Frequenzauswahlhilfsgerät (Eieruhr), welches früher bei Nordeich Radio (DAN) eingesetzt wurde. Auf der Anzeige konnten die Tag, Nacht- und Dämmerungszonen in der Welt abgelesen werden, welche für die Frequenzauswahl an den Funkarbeitsplätzen maßgebend waren. Die entsprechenden Scheiben wurden monatlich gewechselt.Für eine Scheibenumdrehung werden 24 Stunden benötigt.

Das Original Gerät ist in Norden im Museum Nordeich Radio e.V.  zu sehen. Wir möchten diesen Nachbau das für den Kurzwellenfunk verwenden.

Logo MNR 2

Jannes

Ein Blick in die Dokumentation zu unseren Relais verrät, dass das D-Star Relais DB0WO am 6.3.2010 aufgebaut und am 12.03.2010 in Betrieb genommen wurde. Es kann also in diesen Tagen bereits seinen 8. Geburtstag feiern. Seit Beginn verrichtet der Umsetzer weitestgehend störungsfrei seinen Dienst und wird nach wie vor regelmäßig genutzt. Motivation für den Aufbau waren die aufkommenden digitalen Betriebsarten, insbesondere D-Star, dass damals der Vorreiter bei den digitalen Standards war. Die im Rahmen einer Bastelaktion auf D-Star umgebauten C5-Funkktelefone konnten durch die Bereitstellung des Repeaters gut genutzt werden. Der Umsetzer hatte seinen Standort einige Jahre auf dem Fernmeldeturm Nüttermoor mit dem Rufzeichen DB0LER. Im Jahre 2016 wurde er auf den Wasserturm in Leer verlegt und hat seitdem das Rufzeichen DB0WO. Wir bedanken uns herzlich bei Jens, DH6BB, für die langjährige Betreuung des Relais.

Das Foto aus dem Jahre 2010 zeigt das D-Star Relais auf dem Fernmeldeturm Nüttermoor.

In den letzten Tagen wurden am Standort Leer-Nüttermoor die letzten Exemplare des ELV-Netzteils PS 7215 fertiggestellt. Es handelt sich um längsgeregelte Netzteile im Kunststoffgehäuse mit regelbarer Spannungs- und Strombegrenzung. Die Netzteile sind kurzschlussfest. Ein Mustergerät kann zum Preis von 100 Euro bei OM Jannes (DL2BV) erstanden werden.

Interessenten melden sich bitte bei ihm (dl2bv@t-online.de).

Der VFDB OV Leer (Z31) empfing am gestrigen Dienstag (13.02.2018) in seinen Räumlichkeiten im Wasserturm den Landrat des Landkreises Leer Matthias Groote sowie Monika Fricke und Guido Matthies, beide von der Stabsstelle Ehrenamt und Freiwilligenagentur. Der Abordnung wurden in allgemein verständlicher Weise die technischen Unterstützungsmöglichkeiten der Funkamateure des VFDB OV Leer in Wort, Schrift und Bild in der Not- und Katastrophenfunkkommunikation im Landkreis Leer dargelegt.

IMAG0753

(vlnr: Günter Sass (DL1BAV), Jannes ter Veer (DL2BV), Landrat Matthias Groote, Guido Matthes Stabsstelle Ehrenamt und Freiwilligenagentur LK Leer)

Neben allgemeinen Informationen zum Ortsverband, dessen Relaisstandorten am Wasser- und am AGRAVIS-Turm wurden den interessierten Zuhörern des Landkreises Leer noch die Aktivitäten des Verbandes wie Basteln, Ferienpassaktion, Geocaching, Amateurfunkpeilen sowie die grundsätzliche Bedeutung des Amateurfunks als Funkdienst mit eigenen Frequenzen und Standards vorgestellt. Dabei kamen auch die vorhandenen Nachwuchssorgen im Amateurfunk und mögliche Werbemaßnahmen für dieses interessante gemeinnützige Hobby zur Sprache. Weiter durfte der Hinweis auf die Vereinshomepage sowie auf das Funktechnische Museum Norddeich Radio e. V. in Norden nicht fehlen.

2018-02-14 Snap_20180213-180308-0 2018-02-14 Snap_20180213-181027-1

Bei den gestrigen Gesprächen stand die mögliche Hilfeleistung beim Ausfall von öffentlichen Telefon- und BOS Kommunikationsnetzen als Unterstützungsaufgabe der Leeraner Funkamateure im Vordergrund. Die Relais am Standort Wasserturm sowie der über eine Richtfunkstrecke angebundene Relaisstandort auf dem AGRAVIS-Silo haben Akkupufferung und können im Falle eines Stromausfalls ca. 10 Stunden den Betrieb aufrechterhalten. In diesem Zeitraum kann dann zeitnah eine weitergehende temporäre Stromversorgung durch mobile Stromgeneratoren sichergestellt werden. Eine Reichweitenerhöhung erfolgt durch die von Amateuren entwickelte HAMNET-Vernetzung der Relaisstellen mit separaten Linkstrecken nach Oldenburg, Sögel, Norden, Wilhelmshaven etc. sowie ggf. auch bundesweit und sogar bei Bedarf international über Echolink-Verbindungen.

2018-02-14 Snap_20180213-181415-0 2018-02-14 Snap_20180213-181415-1

Einen vollwertigen Ersatz für eine zusammengebrochene Infrastruktur können Funkamateure mit ihren Mitteln nicht zu 100% gewährleisten. Sie sind jedoch in der Lage, mit ihrer Technik in Not- und Katastrophenfällen Behörden und Bevölkerung zu unterstützen, wenn es darum geht, Notrufe und andere wichtige Informationen zwischen Einsatzleitungen und Hilfskräften vor Ort zu übermitteln. Im Notfall kann daher eine gute Vorbereitung auf künftige mögliche Ereignisse lebensrettend sein.

Die Zusammenkunft zwischen Vertretern des Landkreises Leer und den Funkamateuren des VFDB OV Leer haben einer zukünftigen Zusammenarbeit den Weg geebnet. In der hier angestrebten Form dürfte dies für beide Seiten lohnenswert sein.

Einladung zum Grünkohlessen 2018

Veröffentlicht: 07.02.2018 in Amateurfunk

Der VFDB OV Leer (Z31) lädt für den Montag, 05.03.2018, 18:00 Uhr zum diesjährigen Kohlessen in das Central-Hotel, Pferdemarktstr. 47, 26789 Leer ein. Ehegatten/-innen bzw. Partner/-innen sind ebenfalls herzlich eingeladen.   Der Preis pro Person beträgt 13,50 Euro. Wer teilnehmen möchte, meldet sich bitte bis zum 20. Februar 2018 bei OM Jannes (DL2BV) an. Vorstand und Mitglieder des Ortsverbandes freuen sich über eine rege Teilnahme an dieser Veranstaltung.

 

Moin moin,

auch in diesem Jahr veranstaltet der Ortsverband I58 Wiesmoor sein Winterfest mit Grünkohlessen. Termin ist Freitag der 02. Februar 2018 ab 19:30 Uhr. Da wir diverse OV-Mitglieder auch außerhalb von Wiesmoor haben, treffen wir uns in diesem Jahr in Esens in der Nähe von Gerda Werner, DH6BAA in der Ratsgaststätte. Anmeldungen nimmt Werner (Werner.Schoeneck@ewetel.net, Telefon: 04971/946410) bis zum 28.01.18 entgegen.

Bitte diese Einladung gerne auch im Ortsverband oder Bekanntenkreis weitergeben (siehe Veranstaltungskalender)

73 de DH6BB

Jens
OVV I58 Wiesmoor